Triggerpunkte sind lokal begrenzte Verspannungen in der Skelettmuskulatur, von denen übertragene Schmerzen ausgehen können. Die therapeutischen Möglichkeiten der Behandlung von Triggerpunkten richten sich neben der Prophylaxe dauerhaft verkürzter oder angespannter Muskeln, gezielt auf die Deaktivierung der permanent kontrahierten Muskelfasern. Der Patient kann es selber durch verbesserte Sitzhaltung, vermeiden einseitiger Belastung oder vermeiden von Zähne knirschen bzw. aufeinanderpressen, verbessern.